Pay per Click Werbung, meist bekannt unter dem Namen PPC, ist eine der meistgenutzten Komponenten bei einer Digitalstrategie. Die Idee ist super einfach: Wenn ein Benutzer auf meine Werbung klickt, bezahle ich Betrag X. Einige der bekanntesten Plattformen für die Nutzung dieser Werbeform sind Facebook Ads, Twitter promoted Ads und Google Ads.

Alle diese Channel ermöglichen einem Unternehmen eine Reichweite in kürzester Zeit aufzubauen, die eigenen Dienstleistungen zu bewerben oder Produkte einer breiteren Masse darzustellen.

Dabei ist die Wahl der Plattform nicht immer einfach. Werbung ist sehr individuell, weshalb man keine allgemeine Formel für ein Produkt erstellen kann. Gerne helfe ich euch, durch diesen Dschungel an Informationen zu kommen!

Aber erst einmal 4 Gründe, warum PPC Werbung auch ein gutes Investment für kleine Unternehmen ist.

Traffic ohne lange Vorbereitung

Während die Mitbewerber meist schon Stammkunden besitzen, ihre Webseite suchmaschinenoptimiert ist und die Social Media Kanäle regelmäßig voll von coolen News sind, steht man meist vor einer fast unmöglichen Aufgabe. Traffic ist etwas, was jedes Unternehmen benötigt, um Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen. Die PPC Werbung bietet einen schnellen einfachen Weg: Die Vorbereitung der Mitbewerber überspringen und direkt ins Auge der potentiellen Endkunden kommen. So oder so: Der Erfolg der Kampagne hängt am Ende aber immer von der Qualität des Produkts oder der Dienstleistung ab, die ihr anbietet. In Kombination dazu passen optimierte Landingpages, die den Traffic segmentiert konvertieren können.

Verkaufen sich meine Produkte/Dienstleistungen überhaupt?

Man macht sich oft Gedanken über die Zielgruppe und seine eigenen Ideen. Geld für eine optimierte Landingpage auszugeben lohnt sich nur wenn ich auch weiß, dass ich damit Geld verdiene. Daher ist die PPC Kampagne eine super Möglichkeit um genau das zu testen: Verkauft sich mein Produkt überhaupt? Auch wenn wir von keiner kostenlosen Variante reden, ist es eine schlaue Möglichkeit um die eigene Dienstleistungen weiter zu optimieren oder zu sehen, an welcher Stelle die Webseite abgeändert werden kann, um den Umsatz weiter zu steigern.

Gute Kombination mit anderen Marketing Aktivitäten

Einige Menschen können gar nicht verstehen, wie andere Unternehmen viel Geld mit geschalteter Werbung verdienen. Das liegt meist daran, dass wenn sie selbst mal einen Versuch unternommen haben, keine anderen Aktivitäten kombiniert hatten. Eine gute Landingpage die segmentierte Benutzer abfängt, der Boost für die lokale Suchmaschinenoptimierung, eine direkte Konvertierung in einen Kunden oder ein weiterer Subscriber für einen Newsletter. Man merkt schnell, dass der direkte Traffic dazu genutzt werden muss, um andere Channel weiter auszubauen oder Produkte direkt an den Kunden zu bringen, da ansonsten das eigentliche Interesse der Person schnell verfliegt.

Kosten/Nutzen perfekt messbar

Im Gegensatz zur traditionellen Werbung in der Zeitung, lässt sich im Internet alles messen. Wir sehen genau, welcher Besucher durch eine Werbeanzeige kam und welcher nicht. Den Bestellprozess und den Wert einer Bestellung können wir analysieren und im Anschluss schauen, ob sich der Workflow lohnt. Wenn nicht, muss anders segmentiert werden. Im Vergleich zu den traditionellen Werbeformen passiert dies in wenigen Wochen, wodurch das Investment eher gering ausfällt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar